Die Fußreflexzonenmassage kommt aus fernöstlichen Traditionen, wie zum Beispiel der historischen Thai-Massage oder der chinesischen Tuina. Sie basiert auf der Annahme, dass jedes Organ, jeder Muskel und jeder Knochen in unserem Körper über Reflexbahnen mit unseren Füßen in einer Wechselbeziehung steht. Demnach sind die verschiedenen Reflexzonen an den Fußsohlen bestimmten Bereichen unseres Körpers zugeordnet. 

Ähnlich wie bei der Akupressur wird auch bei der Fußreflexzonenmassage auf die entsprechenden Reflexzonen des Fußes Druck ausgeübt. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, aber auch allgemein für Wohlbefinden zu sorgen. 

Im Einführungskurs lernen Sie die Massagetechnik und die Lagen sämtlicher Zonen am Fuß kennen, die allen Organen und Körperabschnitten des Menschen zugeordnet sind. Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage, präventiv (vorbeugend) zu arbeiten und Gutes zu tun – aber nicht zu therapieren. Das Gelernte können Sie sofort in der Praxis umsetzen.

Inhalte und Ziele:

Einführung in die Theorie und Praxis der Fußreflexzonen Reaktionen auf die Fußreflexzonenmassage
Indikationen und Kontraindikationen Wirkungsweise der Fußreflexzonen
Theoretische und praktische Erarbeitung der Fußreflexzonen Anatomie und pathologische Veränderungen des Fußes
• Anwendung durch spezielle Grund-Grifftechniken

Dauer:

Termine:

Abschluss:

2 Tage (20 Einheiten à 45 Minuten)21.11 – 22.11.2017  (Di/Mi)Zertifikat „Einführungskurs Fußreflexzonenmassage“
20.02. – 21.02.2018  (Di/Mi)
11.12. 12.12.2018 (Di/Mi)